Startseite
  Archiv
  Unsere Wohnung
  Bilder aus Gibside
  Europäischer Freiwilligendienst
  Meine Überlebenshilfen
  Gästebuch
  Kontakt

    frumbo
    - mehr Freunde

   Julias Fotos
   Meine Entsendeorganisation
   Meine Organisation in England
   Mein Verein ;-)

http://myblog.de/julia-goes-england

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ach, schon wieder Mai, die Zeit rennt mal wieder wie immer. Ich gebe zu, im Moment lasse ich den Blog etwas schleifen.... Ich hab aber gerade gesehen, dass gestern anscheinend zehn Leute auf dieser Seite waren (oder eine Person zehnmal?). Was auch immer, ich dachte zumindest, dass ich dann vielleicht doch noch mal was schreiben sollte.
Gestern wars so richtig warm und sonnig, aber sobald ich in Emails davon geschwaermt habe und mich ueber meinen Sonnenbrand auf der Nase beschwert habe, da ist es heute natuerlich wieder kalt geworden. Toll.
Freitag waren wir mit einer Gruppe von Freiwilligen auf der Harrogate FlowerShow, da konnte man sich riesige ausgefallene Blumen angucken und leckeres Eis essen. Naja, eigentlich noch viel mehr, aber es war tierisch voll.
Ab morgen muessen wir uns als Betreuer beweisen. Nach dem Seminar hatte ich damit ja etwas abgeschlossen, aber jetzt mussten wir ploetzlich hier in Gibside einspringen. Es kommen also von Do bis Di sechs Leute (die alle mit Abstand aelter sind als wir) und wir muessen uns um Verpflegung und Unterkunft kuemmern. "Cooked Breakfast" (also Speck, Eier und Bohnen) ist schonmal vom Speiseplan gestrichen. Jaja, das wird ja was.
2.5.07 12:39


Alle haben überlebt

Wirklich, es ist keiner verhungert oder verloren kann. Obwohl, Wietske war uns zwischenzeitlich abhanden gekommen, die war erstmal krank und hat uns die ganze Arbeit alleine machen lassen. Sie hatte erst eine Woche Besuch von ihren Eltern, dann waren zwei Freundinnen da und dann hat sie mal wieder diese komische Krankheit befallen, bei der sie einfach taglelang nicht aus ihrem Zimmer kommt. Tja, Pauline und ich waren total angenervt, die Leute waren zwar alle nett, aber es war schon stressig.
Naja, gestern waren Pauline und ich im Kino und wir haben doch wirklich "Das Leben der Anderen" auf deutsch gesehen (aber mit englischen Untertiteln). War toll, Pauline fand den Film auch richtig gut.
Morgen kommt eine deutsche Rentnergrupe aus der Nähe von Berlin nach Gibside, ich werde die rumführen und einfach mal hoffen, dass die mich nichts fragen.
Abends wirds dann toll, erst veranstalten wir eine Mini und besonders feucht-fröhliche Eurovision Party (sonst ist die Musik ja auch nicht zu ertragen), danach wollen wir unser neues Federballspiel im Innenhof ausprobieren (aber nicht auf dem Pflaster ausrutschen) und dann gehen wir zum Dawn Walk, den Phil leitet, das ist um sechs Uhr morgens. So.
11.5.07 22:21


Die deutsche Rentnergruppe war einfach nur schlimm, ich waer am liebsten davongelaufen. Naja, wenigstens muss ich die nie wieder sehen und Gibside hat fuer die Fuehrung Geld bekommen.
Freitag haben wir Strassenmarkierungen gemalt, das werde ich wahrscheinlich auch nie wieder machen (ausser ich werde straffaellig und muss Sozialdienst ableisten natuerlich )

Heute war der grosse Wildlife Conservation Day, ich habe eine Fledermaus gesehen und Baby Voegel gestreichelt, die haben die naemlich Ringe um die Beinchen bekommen, sehr suess.

20.5.07 19:38





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung