Startseite
  Archiv
  Unsere Wohnung
  Bilder aus Gibside
  Europäischer Freiwilligendienst
  Meine Überlebenshilfen
  Gästebuch
  Kontakt

    frumbo
    - mehr Freunde

   Julias Fotos
   Meine Entsendeorganisation
   Meine Organisation in England
   Mein Verein ;-)

http://myblog.de/julia-goes-england

Gratis bloggen bei
myblog.de





Dezember, Dezember

Ui, ui, unglaublich wie schnell die Zeit vergeht, schon Dezember mittlerweile und nicht mehr lange, bis ich zu Hause bin und euch (hoffentlich) alle treffe.

Ich habe in der letzten Zeit nicht sonderlich viel gearbeitet, weil einfach nichts los war, aber langweilig wurde es meistens trotzdem nicht, unter anderem deswegen:
- Ich habe mit Anne-Marie den Abstellraum unter der Kanzel in der Kapelle aufgeraeumt, sie hat alles feinsaeuberlich nach "Elektro Geraeten" (ein kaputter Staubsauger und Lampen), Kerzen (mit Vanille-Duft, ich bin fast erstickt) und Weihnachtsdeko (bunte Lichterketten mit Weihnachtsmaennern als Lampen) sortiert und ist dabei jedes Mal bis in die hintersten Ecken gekrochen (der Raum ist ungefaehr 1,50m hoch, Anne-Marie aber noch groesser als ich), natuerlich nicht ohne sich jedes Mal den Kopf zu stossen. Ich konnte mich vor Lachen kaum halten.

- Wietske ist erwiesenerweise die schlechteste Autofahrerin, die ich je getroffen habe (auch wenn sie das hier lesen sollte, sie gibts ja selbst zu). Gestern hat sie beim Versuch, den Buggy "einzuparken" (also einfach nur neben den Schuppen stellen) doch wirklich erst einen Busch mitgenommen und ist dann frontal in eine Muelltonne gerammt, haha.

- Anne-Marie hat uns zu sich nach Hause nach Durham eingeladen, sie wohnt zusammen mit ihren Eltern, das Haus war echt unglaublich. Im Wohnzimmer gabs nen Raumteiler aus Rattan, alles war rosa, das Esszimmer war mit einem Vorhang abgetrennt und die hatten doch tatsaechlich einen Plastik-Kamin mit kuenstlichem Licht. Vor dem Essen gab es dann auch erstmal einen Sherry.

.....da kommt noch mehr, aber jetzt muss ich weiter arbeiten, es ist halb sieben und gleich kommt ne neue Gruppe an, die Nacht kann also wieder spannend werden.

1.12.06 19:21


Ich habe gestern fast bis elf gearbeitet und dann heute Morgen wieder, eigentlich bin ich viel zu müde. Dann habe ich aber doch meinen Laptop ans Internet angeschlossen und festgestellt, dass ich auf meiner alten Email Adresse in einem Monat 38 Mails habe. Also, alle, die es noch nicht wissen, ich bin in England (jah) und kann auf Teleos nicht mehr zugreifen. So, jetzt gibts nur nen paar Bilder:

Ich habe schon Plätzchen gebacken, sahen sehr toll aus (und als Nebeneffekt war unser Wohnzimmer so warm wie lange nicht mehr)

Tolle Geschenke von Sandra, der Chefin der anderen beiden Mädels, jeder hat auch noch ne Karte bekommen, meine hat nen häßlichen deutschen Schäferhund drauf. Fand sie vielleicht witzig oder so.


9.12.06 15:10


Home sweet Home

Hallihallo, ich habe gute Laune, morgen fliege ich schon nach Hause, auch wenn ich eigentlich im Moment viel zu gestresst bin. Gestern und heute sind hier naemlich Weihnachtskonzerte, ich habe also erstmal gestern von zehn bis zehn gearbeitet, dann noch den Rest der kleinen Party in unserer Wohnung mitgenommen (Phil, Giselle und ein Arbeitskollege) und bin heute dann wieder zur gewohnten Zeit aufgestanden, um wieder bis zehn zu arbeiten. (Das war gar nicht so einfach, beim Versuch die Zeit auf meinem Wecker zu lesen, habe ich den erstmal runtergeschmissen, die Batterie ist rausgefallen und ich hatte nicht mal nen Taschenlampe zum Suchen, weil die auch kaputt ist, so)

Beim Bastelnachmittag morgen bin ich dann schon weg, Wietske kann sich also alleine mit den ganzen Kindern rumschlagen.
Dass die Englaender manchmal etwas komisch sind, wusste ich ja schon laenger, aber wenns um Weihnachtskarten geht, dann spielen die alle verrueckt. Jeder schreibt jedem ne Karte, auch wenn man sich jeden Tag sieht oder erst einmal im Leben getroffen hat. Die Karten werden dann alle schoen nebeneinander auf den Schreibtisch oder in die Wohnung gestellt, je mehr Karten man hat, desto toller ist man. Wir Vier kriegen dann nicht etwa eine Karte zusammen, die wir dann in die Wohnung haengen koennen, sondern jeder bekommt eine eigene. Ich habe mittlerweile schon zehn Stueck oder so und das werden bestimmt noch mehr, weil nicht alle wissen, dass ich morgen schon fliege.

Ich bin auch schon richtig in Weihnachtsstimmung nach gestern, ich habe naemlich den zweiten Teil des Konzerts mitbekommen, jede Menge englische Weihnachtslieder begleitet von einer Big Band, schon toll.
Morgen bringt mich der Manager hier (also der Boss von allem) zum Flughafen, ich wollte eigentlich Bus und U-Bahn fahren, aber der hat drauf bestanden, dass er mich faehrt. Er muss nur um zwei wieder hier sein, ich werde also etwas auf dem Flughafen rumhaengen muessen. Aber ich habe ja tolle Musik, dank Ninni

16.12.06 15:55





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung